„Ein sehr effizientes Einsteigermodell“ – wie die M. J. Raak GmbH mit der Smyth DX-50 den Web-to-print-Boom nutzt

Die M. J. Raak GmbH ist ein Full-Service-Dienstleister im Bereich Web to Print und verdankt ihren Erfolg u. a. der konsequenten Verknüpfung von Digitaldruck und Finishing mit dem Internet. Das Produktportfolio des Mittelständlers aus Frankfurt am Main ist außerordentlich breit und reicht von der Gebrauchsanweisung über Werbeartikel und Textilien bis zu Büchern. Letztere machen mit ca. 80 % einen Großteil des Umsatzes aus. Über das Portal www.mybuchdruck.de erteilen vor allem Privatkunden Druckaufträge für Bücher in Auflagen zwischen 1 und 1500 Exemplaren – von der wissenschaftlichen Arbeit über Rezeptsammlungen bis zum ein Eigenregie veröffentlichten Roman.

Im Maschinenpark der M. J. Raak GmbH findet sich auch die Falz- und Fadenheftmaschine Smyth DX-50 – aus Sicht von Vertriebsleiter Manfred Oftring ein „sehr effizientes Einsteigermodell für das Falzen und Fadenheften“. Wie genau das Unternehmen die von PostPrint Leipzig erworbene Maschine einsetzt, welche Vorteile diese mit sich bringt und wie schnell sich die Investition amortisiert hat, lesen Sie im Artikel „Boom“ im Web-to-print im Bindereport 11/2020, den Sie unter folgendem Link komplett lesen können:

  • Titel: „Boom im Web-to-print – Die M. J. Raak GmbH (Frankfurt a.M.) weist mit Digitaldruck und Finishing sowie Web-to-print-Portalen ein erfolgreiches Geschäftskonzept auf.“ (Seite 30)
Raak und Oftring an der DX-50
Menü